Vita

  • Ab 2018
    Kleh. Consulting & Solutions, Geschäftsführer

    Fachkompetenzen

    • Strategieentwicklung
    • (Re-) Organisation
    • Führungsprozesse
    • Lean Management
    • Prozessgestaltung
    • Coaching

    Analytische Führungskraft mit breit gefächerter, internationaler und branchenübergreifender Erfahrung speziell in den Bereichen Maschinenbau und Personalentwicklung. Durchsetzungs- und kommunikationsstark mit ausgeprägtem Verhandlungsgeschick und einer hohen Integrität. Umfassende Erfahrung in der Beratung von Geschäftsführern, Prozessanalyse und –steuerung, Projektbudgetierung und -controlling sowie der Weiterentwicklung und Optimierung von Unternehmensabteilungen. Souverän und belastbar auch in anspruchsvollen Situationen.

    Projekterfolge auf einen Blick

    Aufbau und Neuorganisation von Werks- und Unternehmensprozessen über einen neuen operationalisierten Strategieprozess mit messbaren Verbesserungen in verschiedenen Werken und Bereichen:

    • OEE und Kosten-Effizienz/Kalkulation von 4 Bauteilen von
      rund 500.000 € in 3 Monaten
    • OEE Verbesserung eines Zukunftsprojekts über 2 Fertigungslinien mit Industrie 4.0 von 18 % in 1,5 Monaten und eine Rüstzeit Verbesserung von 88 % auf 2h
    • Aufbau und Prozess Coaching von Shopfloormanagement Kaskaden in der Werksorganisation nach Toyota
    • Restrukturierung und Kosten-Effizienz innerhalb von 4 Jahren von knapp 5 Mio. €
    • Aufbau einer neuen Führungs- und Wertekultur zur effizienten Prozessverbesserung im Werk
    • Optimierung von HR-Prozessen parallel an 4 Standorten mit einer Effizienzsteigerung von > 1 Mio. €
    • Kosten- und Prozesseffizienz über alle Unternehmensbereiche mit einem stabilen Ausschuss von 5 % (max. 80 %)
  • 03/2017 - 07/2018
    BERUFSERFAHRUNG

    Werkleiter

    F. Maier GmbH, Sand-Gießerei Scheeff: Nersingen

    Geschäftsführende Tätigkeit mit eigenständiger Zuständigkeit für die Erhöhung der Lieferleistung, der Produktivität sowie der Reduktion der Qualitätskosten. Disziplinarische und fachliche Führungsverantwortung von 7 produzierenden Abteilungen. Analyse und Auswertung der Produktionskennzahlen und Reporting an die Eigentümer und weiteren Geschäftsführer.

    • Reduktion der Durchlaufzeit vom Auftragseingang bis zum Versand von mehreren Monaten auf < 1 Woche
    • Reduktion von 11 schweren Arbeitsunfällen auf 5 einfache Unfälle (Schnittverletzungen)
    • OEE Steigerung um 6 % jährlich
  • 01/2013 - 02/2017
    BERUFSERFAHRUNG

    Werkleiter und Prokurist

    Festool GmbH, Werk Neidlingen

    Fachliche und organisatorische Führungsverantwortung von 14 Abteilungen sowohl im produzierenden als auch im verwaltenden Bereich. Konzeptionierung und Umsetzung neuer Strategien u.a. in der Logistik und dem Motorenbau. Aufbau und Durchführung neuer Werksziel-Ableitungsprozesse und Operationalisierung am Shopfloor durch Policy Deployment. Restrukturierung organisatorischer Prozesse sowie Ausbau der Flexibilisierung von Strukturen und Arbeitszeiten. Coaching von Mitarbeitern und Führungskräften.

    • Abbau und Aufbau der Belegschaft des Werkes von 260 auf 220 Mitarbeiter und schließlich auf 550 Mitarbeiter
    • 27 % Mengenwachstumssteigerung über 2 Jahre bei gleicher Fläche
    • Mengenwachstum von 1800 auf 3700 Einheiten/Tag
    • Lagerumschlag: ~7/a inkl. Rohmaterial und Fertigware bei einem anfänglichen Lagerumschlag zwischen 2/a und 3/a
  • 10/2011 - 06/2013
    BERUFSERFAHRUNG

    Leiter Akademie, Principal und Projektleitung

    Festool Engineering: Neidlingen

    Account-Management und Leitung verschiedener technischer Projekte. Konzeptionierung und Aufbau der Akademie inklusive Aufbau der Trainingsinhalte. Generierung von Bedarfsanalysen, erstellen von Zieldefinitionen und Umsetzung von Maßnahmen zur kontinuierlichen Sicherung der Personalentwicklung. Zusätzliche Funktion als Repräsentant mit Zuständigkeit für die Öffentlichkeitsarbeit.

    • Reduktion der Durchlaufzeit von 4 bis 5 Tagen auf 1 Tag bei der Herstellung von Joghurt Bechern
    • >10% Effizienzsteigerung in einem Aluminium Recycling Werk
    • ...
  • 12/2008 - 09/2011
    BERUFSERFAHRUNG

    Nebenberufliche Selbständigkeit

    IT-Beratung: Bad Bergzabern

    Beratende und konzeptionelle Tätigkeit, vorwiegend für Geschäftsführer und Eigentümer. Maßnahmen Generierung zur Modularisierung von IT-Modulen und als Grundlage für Strategie-Workshops zu Produktpositionierungen.

    • Aufbau und Umsetzung von Führungskräfte Trainings
    • Aufbau und Gestaltung von kundenorientierten Marketingfolien für Entscheider
  • 04/2007 - 09/2011
    BERUFSERFAHRUNG

    Manager und Expertentrainer

    Daimler Trucks, Zentrale Lean Organisation OMCD: Deutschland, USA, Brasilien

    Deutschland:

    • Lead Trainer indirekte Prozesse Truck und Car
    • Prüfungsausschussmitglied Lean Experten Truck und Car
    • Expertentrainer in Projekten: KundenCenter, HR Projekt über 4 Standorte parallel, Neuanlauf MP II Gesamtwerk, Vertrieb, IT, Gastronomie, …
    • Entwicklung und Aufbau der indirekten Experten-Ausbildung als Standard Truck und Car weltweit
    • Einführung der systemischen Beratung und Coaching im Lean Management

    USA, Brasilien und Deutschland:

    • Entwicklung und Aufbau von Führungskräftetrainings über alle Hierarchiegruppen Truck weltweit
    • Aufbau TrainingCenter Truck weltweit
    • Verschiedene HR Lean-Training als zentral Standard
  • 03/2006 - 03/2007
    BERUFSERFAHRUNG

    Mitarbeiter Stabsstelle Lean Management

    Mercedes Trucks: Wörth am Rhein

    • Neustart und Aufbau des Lean Office Werk
    • Entwicklung und Durchführung von Trainings von Potenzialträger und allen Führungskräften Werk
    • Trainer und Train the Trainer in Workshop
    • Verschiedene Konzeptentwicklungen zur Einführung Lean Management
  • 01/2003 - 03/2006
    BERUFSERFAHRUNG

    Mitarbeiter und Projektleiter Qualitätsmanagement

    Mercedes Trucks: Wörth am Rhein

    • Entwicklung des Lastenheftes für das Gesamtprojekt “Operatives QM-System im Produktionswerk“
    • Projektleitung „Priorisierung und Eskalation von Q-Themen“ über alle Regelkreise Werk
    • Kosten-Nutzen-Analyse über alle Werksregelkreise
    • Standardisierung von Prozessen, Eingabemustern, Datenfeldern über alle Werksprozesse
  • 01/1999 - 12/2002
    BERUFSERFAHRUNG

    Qualitätsmanagement Kaufteile, Sonderprojekte

    Porsche AG: Stuttgart-Zuffenhausen

    Verantwortlich über rund 60 Lieferanten von Motorenbauteilen in den Prozess Stufen Logistik, Qualität und Produktion ab der Schnittstelle Entwicklung bis ins Feld. In den Sonderprojekten war ich Teil des Kaufpreisteile-Analyseteams zum Aufbau von weiteren Lieferanten. In meiner Funktion als Lead-Auditor (EOQ) überwachte ich die Prozesse, Freigabe von Lieferanten und unterstützte beim Carrera GT Anlauf.
    Mein Vorstandsprojekt "Projektleitung Kurbelgehäuse zur Sicherstellung der Qualität und Versorgung" hatte das Ziel, die Lieferfähig sicherzustellen, zu stabilisieren und die Gesamtkosten zu reduzieren. Zusätzlich war ich in verschiedenen Anläufen als SE-Teammitglied in den Motor-Projekten BoxsterS und Turbo beteiligt.

     

  • 04/1998 - 08/1998
    BILDUNGSWEG

    Diplomarbeit: Optimierung der Abteilungen Disposition/ Logistik und QS mit dem Ziel von Lieferantenteambildungen

    Porsche AG: Stuttgart-Zuffenhausen
    Konzept zur Schaffung von Synergien zwischen der Logistik und dem Kaufteilemanagement

  • 09/1993 - 10/1998
    BILDUNGSWEG

    Maschinenbau Fachrichtung Fertigungstechnik

    Fachhochschule Köln-Deutz
    FH-Praktika: Steuerungs- und Regeltechnik, Messtechnik, Zerspanung, Werkstoffkunde, Programmierung, SAP, ABAP



  • 10/1997 - 03/1998
    BILDUNGSWEG

    Wissenschaftliche Hilfskraft

    Unternehmensberatung Wiegershaus GmbH: Köln
    Optimierungen von Materialflüsse und Auftragsabläufe bei Kundenprojekten, Kurzanalysen von Unternehmen

  • 04/1996 - 06/1997
    BILDUNGSWEG

    Werksstudent

    Marktforschung Monheimer Institut: Monheim
    Auswertungen von Felderhebungen von diversen Produkten, Marktanalysen, Reporting von Fernsehsendungen (RTL)

  • 09/1996 - 02/1997
    BILDUNGSWEG

    Praktikant Logistik und Disposition

    Porsche AG: Stuttgart-Zuffenhausen
    Fachkonzept über Frühwarnsystem, +/- Stücklisten Programmierung, eigenverantwortliches Disponieren

  • 10/1995 - 06/1996
    BILDUNGSWEG

    Wissenschaftliche Hilfskraft

    Fachhochschule Köln-Deutz
    Aufbau und Einführung von Finite Element

  • 10/1995 - 06/1996
    BILDUNGSWEG

    Werksstudent

    Erdölchemie: Dormagen
    Revisionsbericht, Prozessdarstellung Rohoil Cracken, Aufbau Access-DB für Ersatzteilmanagement

  • 07/1992 - 09/1995
    BILDUNGSWEG

    Industriemechaniker

    Industrie, Haushalte, Schlossereien: Rheinland
    Im erlernten Beruf zur Finanzierung Ersatzdienst und Studium gearbeitet

  • 09/1992 - 09/1993
    BILDUNGSWEG

    Ersatzdienst im Alten- und Pflegewohnheim

    Caritas St. Franziskus: Langenfeld
    Eigenverantwortlicher Hausmeister, Prokura, ca. 160 Betten

  • 07/1992 - 09/1995
    BILDUNGSWEG

    Industriemechaniker mit der Fachrichtung Betriebstechnik

    Deutsche Bahn: Ausbildung Leverkusen Opladen

  • 06/1989
    BILDUNGSWEG

    Abschluss Fachhochschulreife

    Landrat Lukas Gymnasium: Leverkusen